Candas

Unsere Welt wurde vergessen
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Nasib

Nach unten 
AutorNachricht
Yoko
Gast



BeitragThema: Nasib   Mi Apr 13, 2011 6:03 pm

bodercolor=dimgrey width="400">
align="Justify" style="margin:10px">size="1" face="Verdana">
cellspacing="0" border="0" bodercolor=#bdb2a6
width="380">
align="Justify" style="margin:15px"> face="Verdana">




„Wir
hatten Stromausfall und mein Großvater erzählte mir eine Geschichte
über einen kristallähnlichen Stein welcher zur unendlichen Kraft und zum
ewigen Leben führen würde. Er meinte, es sei eine sehr alte Legende.
Viele
waren hinter dieser Macht her, doch bisher hatte niemand sie gefunden.
Er erzählte mir, dass man sage, es gäbe selbst heute noch unter uns
Werwölfe und Vampire, die nach dem Stein suchen würden.
Die Werwölfe
könnten angeblich die Gestalt von einem Wolf zu einem Menschen
verwandeln, dabei würden sie ihre Kräfte behalten. Die Vampire würden
aussehen wie Menschen, doch man kann sie von den Menschen unterscheiden,
da sie meist andere Augenfarbe haben und die typischen spitzen
Eckzähne.

Mein Großvater meinte selbst ein Mensch könne sich zu
einen dieser Monster entwickeln. Doch sei es schwer sich unter Kontrolle
zu halten. Wenn ein Vampir den Geruch von Blut in die Nase bekäme würde
er sofort die Herrschaft über seinen Körper verlieren und in einen
Blutrausch verfallen.

Werwölfe hingegen hassen Vampire und sind
den Menschen gegenüber harmlos, vorausgesetzt es gäbe keinen Vollmond,
denn bei diesen würden sie angeblich auch die Kontrolle über sich selbst
verlieren und töten was ihnen in die Quere käme.

Ich glaubte nie
an diese Geschichten bis es geschah und mein Leben sich für immer
verändern würde. Mein bester Freund, welchen ich bereits seit Jahren
kannte, erklärte mir, dass er ein Werwolf sei. Anfangs glaubte ich ihm
nicht, doch er wusste viel über diese Geschöpfe. Wir gingen gemeinsam in
den Wald und er verwandelte sich in seine echte Wolfsgestalt. Er sah
aus wie ein riesiger Wolf, er war um Längen größer als ich. Seine
Krallen waren tödlich, genauso wie sein Gebiss. Er zeigte mir was er
konnte und seitdem war ich mir sicher dass die Legende der Wahrheit
entsprechen müsse.

Als ich eine Woche später meinen Großvater
besuchte und ihn fragte woher er dies alles wisse meinte er grinsend :
Ich bin ein Werwolf.

Es stellte sich heraus, dass man erst ab
seinen siebzehnten Lebensjahr seine Kräfte erhielt. Das war die
schwerste Zeit meines gesamten Lebens und mir wurde schnell bewusst,
dass es sich hierbei nicht um ein einfaches Spiel handelte, ich musste
den Stein, welcher den Namen Nasib trug, finden um nie wieder Angst
haben zu müssen!“


----


• Gespielt werden Werwölfe, Vampire und Menschen
• Handlungsort in New York City
• Die Charaktere sind zwischen 15 und 18 jahre alt
• Geschrieben wird 3. Person Sing., Präteritum
• Raiting; 13


----


| |
|






Code:
bodercolor=dimgrey width="400">
align="Justify" style="margin:10px">size="1" face="Verdana">
cellspacing="0" border="0" bodercolor=#bdb2a6
width="380">
align="Justify" style="margin:15px"> face="Verdana">




„Wir
hatten Stromausfall und mein Großvater erzählte mir eine Geschichte
über einen kristallähnlichen Stein welcher zur unendlichen Kraft und zum
ewigen Leben führen würde. Er meinte, es sei eine sehr alte Legende.
Viele
waren hinter dieser Macht her, doch bisher hatte niemand sie gefunden.
Er erzählte mir, dass man sage, es gäbe selbst heute noch unter uns
Werwölfe und Vampire, die nach dem Stein suchen würden.
Die Werwölfe
könnten angeblich die Gestalt von einem Wolf zu einem Menschen
verwandeln, dabei würden sie ihre Kräfte behalten. Die Vampire würden
aussehen wie Menschen, doch man kann sie von den Menschen unterscheiden,
da sie meist andere Augenfarbe haben und die typischen spitzen
Eckzähne.

Mein Großvater meinte selbst ein Mensch könne sich zu
einen dieser Monster entwickeln. Doch sei es schwer sich unter Kontrolle
zu halten. Wenn ein Vampir den Geruch von Blut in die Nase bekäme würde
er sofort die Herrschaft über seinen Körper verlieren und in einen
Blutrausch verfallen.

Werwölfe hingegen hassen Vampire und sind
den Menschen gegenüber harmlos, vorausgesetzt es gäbe keinen Vollmond,
denn bei diesen würden sie angeblich auch die Kontrolle über sich selbst
verlieren und töten was ihnen in die Quere käme.

Ich glaubte nie
an diese Geschichten bis es geschah und mein Leben sich für immer
verändern würde. Mein bester Freund, welchen ich bereits seit Jahren
kannte, erklärte mir, dass er ein Werwolf sei. Anfangs glaubte ich ihm
nicht, doch er wusste viel über diese Geschöpfe. Wir gingen gemeinsam in
den Wald und er verwandelte sich in seine echte Wolfsgestalt. Er sah
aus wie ein riesiger Wolf, er war um Längen größer als ich. Seine
Krallen waren tödlich, genauso wie sein Gebiss. Er zeigte mir was er
konnte und seitdem war ich mir sicher dass die Legende der Wahrheit
entsprechen müsse.

Als ich eine Woche später meinen Großvater
besuchte und ihn fragte woher er dies alles wisse meinte er grinsend :
Ich bin ein Werwolf.

Es stellte sich heraus, dass man erst ab
seinen siebzehnten Lebensjahr seine Kräfte erhielt. Das war die
schwerste Zeit meines gesamten Lebens und mir wurde schnell bewusst,
dass es sich hierbei nicht um ein einfaches Spiel handelte, ich musste
den Stein, welcher den Namen Nasib trug, finden um nie wieder Angst
haben zu müssen!“


----


• Gespielt werden Werwölfe, Vampire und Menschen
• Handlungsort in New York City
• Die Charaktere sind zwischen 15 und 18 jahre alt
• Geschrieben wird 3. Person Sing., Präteritum
• Raiting; 13


----


| |
|




Code:
Nach oben Nach unten
Yoko
Gast



BeitragThema: Re: Nasib   Mi Apr 13, 2011 6:04 pm

tut uns leid, hier der Code:

Code:
[table cellpadding="5" cellspacing="0" border="0"
bodercolor=dimgrey width="400"][tr][td
background="http://i63.servimg.com/u/f63/16/33/37/42/hgnasi11.png"]<div
 align="Justify" style="margin:10px"><font color="#8C8C8C"
size="1" face="Verdana">
<table cellpadding="10"
cellspacing="0" border="0" bodercolor=#bdb2a6
width="380"><tr><td bgcolor=#8C8C8C><div
align="Justify" style="margin:15px"><font color="#404040" size="1"
 face="Verdana">

<img src=http://i68.servimg.com/u/f68/12/88/65/61/nasibb12.png>


„Wir
 hatten Stromausfall und mein Großvater erzählte mir eine Geschichte
über einen kristallähnlichen Stein welcher zur unendlichen Kraft und zum
 ewigen Leben führen würde. Er meinte, es sei eine sehr alte Legende.
Viele
 waren hinter dieser Macht her, doch bisher hatte niemand sie gefunden.
Er erzählte mir, dass man sage, es gäbe selbst heute noch unter uns
Werwölfe und Vampire, die nach dem Stein suchen würden.
Die Werwölfe
könnten angeblich die Gestalt von einem Wolf zu einem Menschen
verwandeln, dabei würden sie ihre Kräfte behalten. Die Vampire würden
aussehen wie Menschen, doch man kann sie von den Menschen unterscheiden,
 da sie meist andere Augenfarbe haben und die typischen spitzen
Eckzähne.

Mein Großvater meinte selbst ein Mensch könne sich zu
einen dieser Monster entwickeln. Doch sei es schwer sich unter Kontrolle
 zu halten. Wenn ein Vampir den Geruch von Blut in die Nase bekäme würde
 er sofort die Herrschaft über seinen Körper verlieren und in einen
Blutrausch verfallen.

Werwölfe hingegen hassen Vampire und sind
den Menschen gegenüber harmlos, vorausgesetzt es gäbe keinen Vollmond,
denn bei diesen würden sie angeblich auch die Kontrolle über sich selbst
 verlieren und töten was ihnen in die Quere käme.

Ich glaubte nie
 an diese Geschichten bis es geschah und mein Leben sich für immer
verändern würde. Mein bester Freund, welchen ich bereits seit Jahren
kannte, erklärte mir, dass er ein Werwolf sei. Anfangs glaubte ich ihm
nicht, doch er wusste viel über diese Geschöpfe. Wir gingen gemeinsam in
 den Wald und er verwandelte sich in seine echte Wolfsgestalt. Er sah
aus wie ein riesiger Wolf, er war um Längen größer als ich. Seine
Krallen waren tödlich, genauso wie sein Gebiss. Er zeigte mir was er
konnte und seitdem war ich mir sicher dass die Legende der Wahrheit
entsprechen müsse.

Als ich eine Woche später meinen Großvater
besuchte und ihn fragte woher er dies alles wisse meinte er grinsend :
Ich bin ein Werwolf.

Es stellte sich heraus, dass man erst ab
seinen siebzehnten Lebensjahr seine Kräfte erhielt. Das war die
schwerste Zeit meines gesamten Lebens und mir wurde schnell bewusst,
dass es sich hierbei nicht um ein einfaches Spiel handelte, ich musste
den Stein, welcher den Namen Nasib trug, finden um nie wieder Angst
haben zu müssen!“


----


• Gespielt werden Werwölfe, Vampire und Menschen
• Handlungsort in New York City
• Die Charaktere sind zwischen 15 und 18 jahre alt
• Geschrieben wird 3. Person Sing., Präteritum
• Raiting; 13


----

[url=http://nasib.forumotion.com/]Forum[/url]
 | [url=hhttp://nasib.forumotion.com/t1-regelwerk]Regelwerk[/url] |
[url=http://nasib.forumotion.com/t11-storyline]Storyline[/url] |
[url=http://nasib.forumotion.com/f9-vermisst]Gesuche[/url]

<img src=http://i22.servimg.com/u/f22/16/32/14/88/nasib_10.png>

</tr></td>[/tr][/td]
</table>
[/table]
Nach oben Nach unten
 
Nasib
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Candas :: Diplomatie :: Bündnisantworten//- Anfragen-
Gehe zu: